Leider kein Gameday…

 

rosenheim_2Liebe Fans,

wie viele von euch am Wochenende schon mitbekommen haben, wurde das Spiel am Samstag aus regeltechnischen Gründen abgesagt.
Diesmal waren es nicht die Argos (das selbe Problem wie letzte Woche bei unserer Jugend), sondern die Rebels aus Rosenheim, die die Mindestanzahl an Spielern (22 Mann) bis 18 Uhr, also einer Stunde nach eigentlichem Spielbeginn, nicht erreichen konnten.
Das Spiel wird vorraussichtlich mit 20:0 und somit 2 Punkten für die Argonauts gewertet.

Wir bedanken uns bei den zahlreich erschienenen Fans und weisen darauf hin, dass eure Eintrittskarte vom Wochenende als Gutschein für das nächste Heimspiel gilt!

Danke für euer Erscheinen am Wochenende – Tut uns leid, dass die Show ausgeblieben ist.

Eure Argos!

DERBYSIEGER! DERBYSIEGER! HEY! HEY!

derby_1

Nach einem stark umkämpften Spiel bei durchwachsenem Wetter am Samstag haben sich die Argonauts erfolgreich vor heimischen Publikum (Rund 200 Zuschauer) gegen den Rivalen aus Bad Tölz durchsetzten können!

Ausschlaggebend fuer den Endstand von 22:26 waren u.a. die vielen Fehler, die auf beiden Seiten oft einen Wechsel des Angriffsrechts zur Folge hatten.

Trotz des starken Kick Returns von Jeffrey Edebiri zu Beginn des Spiels, gelang es den Argos nicht ein Ausrufezeichen zu setzten, stattdessen waren es einfache Fehler, die es den Gästen erst ermöglicht haben mit 14:00 in Führung zu gehen.
Erst zu Beginn des 2. Quarters gelang es dem Heimteam durch Touchdowns von Simon Wolff und QB Miro Rosinski einige Akzente setzten zu können und somit gingen die Teams bei einem Stand von 14:14 in die Halbzeitpause.

Danach waren es weiterhin die Argos, die Druck auf den Ball machten!
Nach einem Onside Kick gelang es Franz Wilhelm den freien Ball und somit das Angriffsrecht erneut für die Argos zu sichern.

Die Starnberger konnten im 3. und 4. Quarter durch Benedikt Ernst und Miro Rosinski weiter Punkte aufbauen, allerdings blieb das Spiel weiterhin sehr ausgeglichen.

Doch auch die zweite Halbzeit war gespickt von Fehlern beider Teams, die bis kurz vor Schluss nicht nachlassen wollten. Darum ist es so gekommen wie es kommen musste…
Bei einem Stand von 22:26 und einer Restzeit von 50 Sekunden, fumbelte die Offensive der Argonauts den Ball, wodurch die Gäste eine letzte Chance bekamen, denn spielentscheidenden Touchdown zu erzielen.
Nach einem Passversuch, sowie einem starken Lauf der Gegner über die linke Seite blieben den Capricorns gut 30 Sekunden um die letzten 40 Yards zu überbrücken.
Doch war es letztendlich nicht ein Touchdown, der das Spiel endgültig entscheiden konnte, sondern eine Interception durch Ricky Immler an der eigenen 30 Yard Linie. Das war die letzte und alles entscheidende Situation in diesem Spiel, denn danach konnten unsere Angreifer in Ruhe abknien und somit den ersten Heimsieg dieser Season fix machen.

Damit stehen die Argonauts nach Ihrem 3. Spieltag und zwei verbuchten Siegen an 3. Stelle der Landesliga Tabelle, hinter den Allgäu Comets 2 und den Augsburg Raptors.

Wir wollen uns ganz herzlich bei all unseren Fans bedanken, die uns trotz des schlechten Wetters so WEEEELTKLASSE unterstützt haben – Ohne euch wäre das Spiel anders ausgegangen! Ihr wart einsame Spitze! Vielen Dank an dieser Stelle!

Nun bleiben uns zwei Wochen Zeit um uns auf den nächsten Gegner zu konzentrieren, da die Argos am kommenden Wochenende spielfrei haben.
Am 16.05. empfangen wir dann erneut zu Hause die Rosenheim Rebels (weitere Infos folgen!)

Bis dahin eine gute Zeit und nochmals Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Argos!

Juniors müssen sich Rangers geschlagen geben

Zu Beginn der Partie konnten die Argonauts bereits im ersten Drive durch RB Tobias Schupfinger mit 6:0 in Führung gehen. Durch einen 10 Yard-Run glichen die Gäste kurz darauf mit einem Touchdown zum 6:6 aus.
Geprägt durch viele Fehler und Fouls auf beiden Seiten schafften es weder die Rangers, noch Argonauts weitere Punkte zu erzielen. Erst im 3. Quarter gelang es den Rangers mit einem Lauf- und Passspiel die Führung zu übernehmen und auf 14:6 zu erhöhen.
Durch ein sehr körperbetontes Spiel standen die Argonauts am Ende nur noch mit einem dezimierten Kader von 13 Juniors auf dem Feld.
Dennoch gaben sie nie auf und konnten durch ihr gefährliches Passspiel und durch einen schönen Catch von WR Felix Hundesrügge zum 14:12 aufholen. Letzendlich blieb es bei diesem Endstand und die Münchner Rangers gewannen glücklich.
An dieser Stelle die besten Genesungswünsche an alle Verletzten.

Raptors beissen Argos

Nach einem Sieg letzte Woche gegen Traunreut starteten die Argonauts höchst motiviert am Samstag zu ihrem ersten Heimspiel der Season. Gegner waren die Augsburg Raptors. Bereits zu Beginn des ersten Quarters konnten die Augsburger mit einem Touchdown in Führung gehen. Doch die TSV Footballer konterten. Nach einem missglückten Snap der Raptors in ihre eigene Endzone sicherten sich die Argonauts mit Hilfe von Matthias „Locke“ Fritsche die ersten Punkte indem er sich auf den Ball warf. Die Raptoren konnten jedoch in der ersten Spielhälfte nochmal nachlegen. Zur Halbzeit stand es 14:06 für die Gäste. Nach der Halbzeitpause ging es rasant weiter. Leider konnten sich die Gastgeber nicht durchsetzen und somit gingen die Raptors im 3. Quarter mit 21:06 in Führung. Den Argonauts gelang es durch einen Pass von QB Miro Rosinski auf TE Tobias Böck den Punktestand auf 21:14 zu verringern. Die Gäste um Spielmacher Jason Bertrand drehten im Spielabschnitt 4 jedoch nochmal auf. Am Ende der fairen Partie stand es 35:14 für die Raptors.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern bedanken und hoffen dass beim nächsten Heimspiel gegen die Bad Tölz Capricorns mindestens genauso viele dabei sind und uns unterstützen. Los geht’s am kommenden Samstag im Stadion am Riedener Weg um 16:00 Uhr.

Argos gewinnen mit 24:20 bei den Munisier

In der ersten Partie der Landesliga Saison 2015 konnten sich die Argos knapp mit 24:20 bei den Traunreuth Munisier durchsetzen. Die Argos stehen damit auf Rang drei der Tabelle. Am kommenden Samstag empfangen die TSV Footballer um 16:00 Uhr die Augsburg Raptors, die sich im ersten Saisonspiel den Comets II geschlagen geben mussten (ausführlicher Bericht zum Spiel folgt).

Starke Unterstützung

Es muss nicht immer Football sein. Die Argonauts schauen auch gerne mal über den Tellerrand und engagieren sich in ihrer Gemeinde. Diesmal beim Second Hand Basar für den Kindergarten am Hirschanger in Starnberg. Durch die tatkräftige Hilfe der American Footballer konnten die organisierenden Mütter des Second Marktes am vergangenen Samstag jede Menge Zeit und Schweiß sparen. So gelang das Aufräumen nochmals schneller als in den Vorjahren. Wer auch zur starken Truppe der Starnberg Argonauts gehören will, kann gerne nach den Osterferien zum Training kommen. Für alle Mannschaften suchen die Seestädter weiterhin ihrerseits nach Verstärkung. Noch kann der Einstieg zum Saisonstart gelingen. Die Trainingseinheiten finden jeden Dienstag und Donnerstag ab 18.30 im Stadion „Am Riedener Weg“ statt. Für den aktiven Kader der A-Jugend und der Seniors geht es in den Osterferien ins Trainingslager an den Gardasee. Neben dem Genuß der ersten Sonnestrahlen werden die wichtigsten Spielzüge des neuen Playbooks der Coaches auf´s genaueste einstudiert und bis zum Umfallen eingeschliffen. Ab 18.4.2015 (auswärts) wollen die Argonauts in der neuen Saison dann erfolgreich punkten. Zum ersten Heimspiel laden die Starnberger am 25.4.15 ins Stadion am Riedener Weg (12 Uhr Jugend, 16 Uhr Senioren).

Neuer Offense Coordinator

Miro
Die Starnberg Argonauts verpflichten einen Offense-Coordinator für ihre 1.Mannschaft. Miro Rosinski heißt der neue Mann an der Spitze des Angriffs. Er kompletiert, neben den Positionstrainern Joe Chatmann (Runningbacks) und Stephan „Loppe“ Lorenz (Offense-Line), die Offense Crew der Argonauts und wird sich neben der Koordination des Angriffs um Quarterbacks und Wide Receiver kümmern.
Miro passt ideal zu den Argonauts und hat sich bereits gut eingefügt. In einem ersten Schritt wurde mit dem Offense-Coordinator der Jugend eine gemeinsame Basis bezüglich der Playbook Nomenklatur und Konzepte für alle Argonauts-Footballer geschaffen.
Miro hatte 1995 erstmals Kontakt mit dem American Football bei den Tauber Gators (BaWü). Dort hat er bis 1998 als WR und TE gespielt. In der Saison 1999 wechselte er zu den Franken Knights, mit denen er bis 2002 in der GFL2 und GFL spielte. In den Jahren 2003 bis 2012 führte ihn seine Karriere als Spieler unter anderem zu den Langen Knights und den Crailsheim Titans. Bei den Augsburg Raptors und Erding Bulls war er in diesen Jahren nicht nur als Spielmacher sondern auch als Spielertrainer aktiv. Als Schiedsrichter besitzt er eine B-Lizenz. Privat ist Miro verheiratet, hat einen Sohn und arbeitet als Maschinenbauingenieur.
„Wir freuen uns mit Miro einen Kandidaten gefunden zu haben, der insbesondere an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert ist und die Argonauts mit den richtigen Akzenten in der Ausbildung der Spieler auf den richtigen Weg bringen will“, so Argo-Chef Ludwig Kastenmeier. Bezüglich offener Trainerpositionen in der Defense ist der Vorstand der Argonauts weiterhin in Gesprächen, aber auch noch auf der Suche nach Verstärkung. (Bei Interesse: “ wiggerl@starnberg-argonauts.de“).